Altstadt Buchhandlung

Kategorien

Lesetips

Suche:
Erweiterte Suche »

Zu Gast in Essen   


Ilka Piepgras, Wie ich einmal auszog, den Tod kennenzulernen, und dabei eine Menge über das Leben erfuhr    Droemer Verlag
Sterben ist ein Tabuthema. Dabei suchen alle nach einem Umgang mit dem Tod. Die Autorin hat daher beschlossen,
ehrenamtlich als Sterbebegleiterin zu arbeiten. Bei den Sterbenden und im Hospiz lernt sie dabei nicht nur viel über
den Tod sondern auch über das Leben.

Lesung und Gespräch mit der Autorin im Medienforum des Bistums Essen, Dienstag, 13. November, 19:30 Uhr

 


Christian Olding, Klartext, bitte! Glauben ohne Geschwätz      Herder Vetrlag

Glänzende Aussichten“ - Eine Gesprächsreihe zur Zukunft von Christentum und Kirche
Christian Olding gilt als charismatischer Reformer oder dickköpfiger Rebell. Seine multimedialen und sein Videoblog haben ihm den Beinamen „Pop-Kaplan“ eingebracht. Sein Ziel ist es, die Botschaft Christi verständlich und modern zu vermitteln. Seine klaren Worte motivieren und zeigen das wahre Potenzial der christlichen Glaubensgemeinschaft.

Lesung und Gespräch mit dem Autor  im Medienforum des Bistums Essen,  Montag, 19. November 19.30 Uhr 

 


Angelika Klüssendorf, Jahre später      Kiepenheuer & Witsch


Die Autorin erzählt von der intensivsten aber auch zerstörerischsten Beziehung des erwachsenen Mädchens
April – ihrer Ehe. Es ist eine Liebe zwischen zwei Einzelgängern, die beide mit ihren eigenen Mitteln
versuchen, ins Soziale zu finden und zu sich selbst. Es ist eine Geschichte von glühender Gemeinsamkeit, aber auch
von den unaufhaltsamen Fliehkräften, die das Paar auseinandertreiben.


Lesung und Gespräch mit der Autorin im Medienforum des Bistums Essen, Dienstag, 27. November, 19:30 Uhr  

 

Unsere Leseempfehlung  

 

Dörte Hansen, Mittagstunde     Penguin Verlag  22,00 €

 

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

 

 


 


Zurück

Über uns...

Veranstaltungen

Die Buchhandlung

WortWechsel

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Verlage

Parse Time: 0.066s