Altstadt Buchhandlung

Kategorien

Lesetips

Suche:
Erweiterte Suche »

2017

Zu Gast in Essen 

 

 

Harald Martenstein, Nettsein ist auch keine Lösung   C. Bertelsmann 16,99 € Foto: C. Bertelsmann

Harald Martenstein gilt vielen als Deutschlands wichtigster Kolumnist. Seine Themen findet er in der großen Politik genauso wie in den kleinen Zumutungen des Alltags. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein. Egal ob er über die Staatsfinanzen, schöne Russinnen, das Kinderkriegen oder deutsche Radfahrer schreibt, Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam.Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Dabei fürchtet er sich weder vor Hasstiraden noch vor Shitstürmen.

Harald Martenstein ist Autor der Kolumne "Martenstein" im ZEIT-Magazin und Redakteur beim Berliner Tagesspiegel. 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Weitere Kolumnen-Bände: "Männer sind wie Pfirsiche", "Der Titel ist die halbe Miete", "Ansichten eines Hausschweins" und die erweiterte Neuausgabe seines Longsellers "Wachsen Ananas auf Bäumen?" Zuletzt erschien von ihm "Die neuen Leiden des alten M.".

Lesung und Gespräch mit dem Journalisten Harald Martenstein im Medienforum des Bistums Essen,

Donnerstag, 16. März, 19.30 Uhr.  

 

 

Reinhold Joppich/ Mario di Leo, Amore, Amore    Kiepenheuer & Witsch 10,00 €   Foto: Nico Wagner

Amore ist italienisch und bedeutet: Zwei begegnen sich, und der Tanz beginnt. Es geht dabei sinnlich zu, leidenschtlich und wild. Aber auch mal zärtlich, sanft und ganz und gar unschuldig.Nahezu immer sind die Liebenden mit Witz und Gewitztheit bei der -Sache, einem verführerischen -augenzwinkern, einem koketen Augenaufschlag. Amore kennt viele Spielarten - in den Liebesgeschichten und -liedern, die Reinhold Joppich undMaio di Leo versammtelt haben, kommt jede zum Zug, Ihre Anthologie enthält Erzählungen von Umberto Eco, Andrea Camilleri, Franca Magnani, Ermanno Cavazzoni, Alberto Moravia, Elsa Morante und vielen anderen mehr. Zahlreiche canzoni d'amore besingen zudem die Liebe aufs Wunderbarste und wehmütigste.

Reinhold Joppich, geboren 1949 in Duisburg, arbeitete nach einer Ausbildung zum Verlagsbuchhändler im Herder Verlag als Buchhändler in Rom. Seit 1985 ist er mit seinen literarisch-musikalischen Italienabenden im deutschsprachigen Buchhandel, auf Kleinbühnen und in Kulturvereinen unterwegs.

Mario di Leo, geboren 1956 in Rom, aufgewachsen in Norcia. Während seines Philosophie- und Geschichtsstudiums in Perugia entdeckte und vertonte er mit großer Begeisterung volkstümliche canzoni aus seiner Heimat Umbrien. Seit 1983 lebt er in Deutschland, wo er sich als Musiker einen Namen gemacht hat und - u.a. gemeinsam mit Reinhold Joppich - italienische Kulturabende veranstaltet.

Ein italienische Abend zum Frühlingsanfang im Medienforum des Bistums Essen, Dienstag, 21. März, 19.30 Uhr.

 

 

 

Mouhanad Khorchide, Gott glaubt an den Menschen  Herder Verlag 19,99 €    Foto:Peter Grewer

"Gott ist der absolute Humanist..." ...davon ist der Islamische Theologe Mouhanad Khorchide überzeugt. In seinem neuen Buch "Gott glaubt an den Menschen" lenkt der Autor den Blick auf einen Gott, der den Menschen in seiner Freiheit uneingeschränkt ernst nimmt. Khorchide ist sich sicher: Wir dürfen "in der Welt" nichts absolut setzen, das kommt allein Gott zu. Stattdessen benötigen wir einen globalen Humanismus, der die Menschen als weltumspannende Familie würdigt - und der Islam kann mit seinen ureigenen Quellen einen entscheidenden Beitrag daz leisten.

Der Theologe zeigt, dass der Koran zum kritischen Hinterfragen vorhandener Herrschaftsstrukturen ermutigt. Dem "Sich-Verschließen" setzt Khorchide eine humanistische Haltung entgegen, die Passivität und Bevormundung ablehnt. Es gehe darum, sich eine Haltung anzueignen, die zu freiem und verantwortlichem Handeln führt.

Lesung und Gespräch mit dem Autor Mouhanad Khorchide im Medienforum des Bistums Essen

Donnerstag, 23. März, 19.30 Uhr.

 

 

Svenja Flaßpöhler, Verzeihen  DVA  17,99 €    Foto: Johanna Ruebel

 "Von der Kunst, loszulassen..."

Verzeihem heißt dem Wort nach, Verzischt auf Vergeltung. Wer verzeiht, bezichtigt nicht länger andere für das eigene Leid, sinnt nicht auf Rache oder juristische Genugtuung, sondern lässt es gut sein. Aber wie ist ein derartiges Loslassen möglich, das weder gerecht noch ökonomisch noch logisch ist? Lässt sich das Böse verzeihen? Führt das Verzeihen zu Heilung, gar Versöhnung - oder ereignet es sich jenseits allen Zwecks?

Ausgehend von eigenen Erfahrungen ergründet die Philosophin Svenja Flaßpöhler, unter welche  Bedingungen ein Schuldenschnitt im moralischen Sinne gelingen kann. Sie spricht mit Menschen, denen sich angesichts schwerster Schuld die Frage des Verzeihens in aller Dringlichkeit stellt, sucht nach Antworten in der Philosophie.

Svenja Flaßpöhler ist promovierte Philosophin und stellvertretende Chefredakteurin des "Philosophie Magazin". Seit 2013 ist sie außerdem Literaturkritikerin in der Fernsehsendung "Buchzeit"  und Mitglied der Programmleitung des Philosophiefestivals phil. COLOGNE.

Lesung und Gespräch mit der Philosophin Svenja Flaßpöhler im Medienforum des Bistums Essen

Mittwoch, 29. März, 19.30 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Leseempfehlung

 

Umberto Eco, Pape Satàn       Hanser Verlag 20,00 € 

Menschen, die ihre Handys verschlingen, Bücher, die die Existenz Napoleons bestreiten und Seeräuber, die vorbildliche Kapitalisten abgeben - so absurd die Phänomene der modernen Gesellschaft erscheinen mögen, sie werfen dringliche Fragen auf: Blüht auf dem Boden einer überkorrekten Politik ein neuer Rassismus? Kann man sich im digitalen Dschungel durchschlagen, ohne völlig den Kopf zu verlieren? Ecos Antworten lassen das Röntgenbild einer modernen Gesellschaft entstehen, sie sind ein letztes Geschenk an seine Leser - scharfsinnig, witzig und immer erhellend. "Pape Satàn" ist ein Buch, das belebend wirkt wie ein gutes Gespräch, und es ist eine Liebeserklärung an das Lesen.

 

 

Zurück

Über uns...

Veranstaltungen

Die Buchhandlung

WortWechsel

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Verlage

Parse Time: 0.065s